Arteche Meilensteine

Gründung von Arteche 1946

Gründung von Arteche

Im Dezember 1946 wird die Firma Arteche gegründet, die unter Lizenz in Spanien Messwandler herstellt und vermarktet. 

Transformadores de medida

Das Unternehmen Arteche beginnt seine Aktivität dank eines Vertrages mit einer belgischen Firma, bei der der Gründer, Don Aurelio, während seines Exils im Spanischen Bürgerkrieg und im Zweiten Weltkrieg gearbeitet hatte.

Während der ersten Jahre produziert und vertreibt Arteche seine ersten Messwandler der Marke Balteau.

Hilfsrelais 1961

Hilfsrelais

Arteche beginnt mit der Herstellung eines neuen Produktes: des Hilfsrelais.

Arteche bringt ein neues Produkt heraus

Die Firma stellt fest, dass dieselben Kunden, die Messwandler kaufen, auch Hilfsrelais benötigen. Der Kauf dieser beiden Produkte geht normalerweise Hand in Hand.

Darum schließt Arteche einen Vertrag mit einer französischen Firma, ICE-Paris, und beginnt, das neue Produkt unter Lizenz in Spanien herzustellen und zu verkaufen. 

Ikaslan Technologiezentrum 1969

Ikaslan Technologiezentrum

Ikaslan entsteht als die erste interne F+E-Einheit von Arteche.

Das erste F+E-Projekt von Arteche

Im Jahre 1969 produzierte und vertrieb Arteche noch immer Messwandler und Hilfsrelais unter Lizenz in Spanien, obwohl bereits Pläne existierten, unabhängig zu werden.

Ikaslan stellt den ersten Versuch dar, ein Produkt mit komplexen technischen Systemen von Grund auf selber zu entwickeln. Dies war der erste Schritt von Arteche auf dem Weg zur technologischen Unabhängigkeit.

Technologische Unabhängigkeit 1973

Technologische Unabhängigkeit

Die Firma Arteche entwickelt und vermarktet ihre eigenen Produkte. 

Arteche erreicht die technologische Unabhängigkeit

Die Verträge, die Arteche geschlossen hatte, um Messwandler und Hilfsrelais unter Lizenz zu vermarkten, gestatteten es der Firma nicht, ihre eigenen Produkte zu entwickeln.

Im Jahre 1973 laufen beide Verträge aus und das Unternehmen macht sich daran, seine Produkte zu erneuern und seine eigenen Anlagen und Lösungen mit eigenen technologischen Innovationen zu entwickeln.

Der erste Export 1973

Der erste Export

Nachdem die technologische Unabhängigkeit einmal erreicht ist, beginnt die Firma Arteche, ihre Produkte auch im Ausland zu vermarkten. 

Arteche öffnet sich der Welt

Die Verträge, die Arteche geschlossen hatte, um Messwandler und Hilfsrelais unter Lizenz zu vermarkten, hinderten das Unternehmen auch daran, seine Produkte im Ausland zu verkaufen, was den Bestrebungen der Firma entgegen stand.

Nachdem die Betriebsanlagen mit eigener Technologie erneuert wurden, tätigte das Unternehmen im Jahre 1975 den ersten Verkauf eines eigenen Produktes im Ausland und konnte so auf dem internationalen Markt die Qualität und hohe Zuverlässigkeit seiner Lösungen präsentieren. Gegenwärtig vertrauen Kunden aus über 150 Ländern auf Arteche.

Das erste Schutzrelais

Das Schutzrelais

Arteche entwickelt eine neue Art von Relais mit eigener Technologie: das digitale Relais für den Netzschutz.

Das erste Schutzrelais von Arteche

Im Jahre 1976 erreicht die Firma Arteche einen wichtigen Meilenstein in Sachen Innovation: ihr erstes Schutzrelais. Dies war das Ergebnis der intensiven Forschungs- und Entwicklungsarbeit, die das Unternehmen seit Erreichen der technologischen Unabhängigkeit entfaltet hatte.

Dieses neue Schutzrelais erfüllte eine neue Art von Anforderungen, die durch die Einführung der Elektronik in den 70er Jahren entstanden waren.

Die erste Niederlassung im Ausland

Die erste Niederlassung im Ausland

Arteche lässt sich zum ersten Mal außerhalb Spaniens nieder, in Venezuela.

Arteche eröffnet Niederlassung in Südamerika

Im Jahre 1979 übernimmt Arteche die Firma CACEI, wodurch das Unternehmen sich zum ersten Mal im Ausland nieder lässt. Dies ist ein klares Zeichen der internationalen Ausrichtung des Konzerns.

Dass gerade Venezuela für die Niederlassung gewählt wurde, hat verschiedene Gründe. Zum einen verbrachte der Gründer dort sieben Jahre im Exil während des spanischen Bürgerkriegs und des Zweiten Weltkriegs, und dort wurden einige seiner Kinder geboren.  Zum anderen war es ein wichtiger Markt für Arteche, in dem das Unternehmen bereits präsent war und der ihm den Zugang zu ganz Südamerika ermöglichen würde.

Der Messwandler 765kV

Der Messwandler 765kV

Die Firma Arteche entwickelt ihren ersten Messwandler  für bis zu 765 kV.

Arteche erreicht ein Spannungsniveau von 765 kV

Die Spannungsniveaus werden mit den Jahren immer höher und die Produkte von Arteche müssen den Forderungen des Elektrosektors entsprechen.

Darum entwickelt das Unternehmen im Jahre 1981 seinen ersten Messwandler für ein Spannungsniveau von 765 kV, der zu jener Zeit höchstmöglichen Spannung, und platziert sich somit an der Spitze der Branche.

Die Elektronischen Messwandler

Die Elektronischen Messwandler

Die Firma Arteche entwickelt ihren ersten elektronischen Messwandler.

Der erste elektronische Messwandler für 400 kV

Der elektronische Messwandler ist eine technologische Herausforderung, an der Arteche beinah 20 Jahre lang geforscht hat.

Dank der Unterstützung und des Vertrauens zweier großer spanischer Firmen entwickelt Arteche zwei Prototypen für elektronische Messwandler, die jeweils ein Spannungsniveau von 400 kV und 132 kV erreichen.

Erste Niederlassung Nordamerika

Erste Niederlassung in Nordamerika

Arteche übernimmt die Firma Transformadores y Tecnología und lässt sich so zum ersten Mal in Mexiko nieder.

Arteche eröffnet Niederlassung in Mexiko

Im Jahre 1993 übernimmt Arteche die mexikanische Firma Transformadores y Tecnología, womit ein weiteres Unternehmen nun zu Arteche gehört.

In jenen Jahren produziert das Unternehmen in Mexiko Messwandler von bis zu 245 kV und vermarktet auf dem Kontinent Messwandler mit höheren Spannungsniveaus, die in der spanischen Zentrale von Arteche hergestellt werden.

ISO 9001

ISO 9001

Die Firma Arteche erhält die ISO-9001-Zertifizierung als Bestätigung ihrer Unternehmensverantwortung. 

Arteche erhält die ISO-9001-Zertifizierung

Im Jahre 1994 erhält Arteche die ISO-9001-Zertifizierung, die die höchsten Anforderungen für Qualitätsmanagementsysteme festsetzt.

Diese Zertifizierung bestätigt den Einsatz der Firma Arteche für Unternehmensverantwortung, sowohl im Bereich Design, als auch in den Bereichen Entwicklung, Produktion, Installierung und Kundendienst.

Die Arteche-Gruppe

Die Arteche-Gruppe

Als Reaktion auf die wachsende Diversifizierung und Internationalisierung wird aus dem Unternehmen die Arteche-Gruppe.

Arteche wird zur Unternehmensgruppe

Die Komplexität, die die Diversifizierung und Internationalisierung des Unternehmens Arteche während der letzten Jahre mit sich gebracht hat, führt zur Entstehung der Arteche-Unternehmensgruppe.

Auf diese Weise wird eine einheitliche Verwaltungsstruktur geschaffen, die alle beteiligten und verbundenen Unternehmen kontrolliert und einheitliche Kriterien für Qualität und soziale Verantwortung in der ganzen Welt aufstellt.

Arteche lässt sich Argentinien nieder AIT

Arteche lässt sich in Argentinien nieder

Die Arteche-Gruppe übernimmt AIT, einen Hersteller von Messwandlern für Hochspannung und gründet so ihre Niederlassung in Argentinien.

Arteche erreicht Argentinien

Im Jahre 1998 übernimmt Arteche AIT, eine argentinische Firma, die auf die Herstellung von Messwandlern für Hochspannung spezialisiert war und von nun an zur Arteche-Gruppe gehört.

AIT war ursprünglich der für die Herstellung von Messwandlern verantwortliche Bereich einer argentinischen Firma, der sich früher anteilig im Besitz von Usines Balteau befand und von der die Arteche-Gruppe sämtliche Anteile aufkaufte.

Schutz Messung Automatisierung verteilnetzen

Schutz, Messung und Automatisierung von Verteilnetzen

Arteche lässt sich in Brasilien mithilfe von EDC nieder und erwirbt deren elektronisches Equipment und automatischen Schutzsysteme. 

Arteche eröffnet Niederlassung in Brasilien

Im Jahre 2003 eröffnet das Unternehmen mit Arteche EDC eine Niederlassung in Brasilien und erweitert sein Produktportfolio dank der Betriebsanlagen in diesem Land: Schutz, Messung und Automatisierung von Verteilernetzen.

Die Arteche-Gruppe verstärkt auf diese Weise ihre Präsenz auf dem amerikanischen Kontinent, sowohl in Nord- als auch in Südamerika.

ISO 14001

ISO 14001

Die Firma Arteche erhält die ISO-14001-Zertifizierung als Bestätigung ihrer Unternehmensverantwortung.

Arteche erhält die ISO-14001-Zertifizierung

Im Jahre 2003 erhält Arteche die ISO-14001-Zertifizierung, die die höchsten Anforderungen für Umweltschutz festsetzt.

Diese Zertifizierung bestätigt den Einsatz des Unternehmens für Umweltschutz und ist somit das Resultat einer der wichtigsten Unternehmenswerte von Arteche: der Unternehmensverantwortung für Umwelt und Natur.

Erste Niederlassung in Asien

Erste Niederlassung in Asien

Arteche bildet ein Joint Venture mit dem chinesischen Unternehmen Dalian, aus dem Arteche DYH hervorgeht.

Arteche jetzt auf drei Kontinenten

Arteche schafft sich mit der Ankunft in China ein Standbein im weltweit größten Produzenten von Elektromaterial und einem Markt mit einem gewaltigen Wachstumspotenzial, der außerdem den Zugang zu weiteren Märkten erleichtert. 

Die Werkanlage von ADYH, eine der größten von Arteche, entwickelt sich schnell zu einem Maßstab für die Herstellung von Messwandlern. 

Lösungen zur Stromqualität

Lösungen zur Stromqualität

Arteche übernimmt in Mexiko zwei Firmen, die der Arteche-Gruppe deren auf Stromqualität spezialisiertes Produktportfolio beisteuern.

Arteche debütiert in Lösungen zur Stromqualität

Mit der Übernahme der mexikanischen Firmen Inelap und Medición y Tecnología im Jahre 2005 beginnt die Arteche-Gruppe, Lösungen zur Stromqualität anzubieten.

Die gesamte Palette an Kondensatorbatterien und Oberschwingungsfiltern, die Arteche zu bieten hat, sind notwendige Anlagen für jede Lösung zur Stromqualität.

Komplettlösungen für den Bau von Umspannstationen

Komplettlösungen für den Bau von Umspannstationen

Dank einer einzigartigen Kombination aus Kompetenz und Erfahrung stellt Arteche dem Kunden integrierte Energiesysteme zur Verfügung, die kundenspezifisch angepasst werden. 

Arteche bietet Turnkey-Lösungen für Umspannstationen

ARTECHE setzt Maßstäbe in den Marktsegmenten der Stromübertragung und Verteilung, dank der schlüsselfertigen Komplettlösungen für den Bau von Umspannstationen und Hochspannungsleitungen.  

Schlüsselfertige Projekte für Windparks

Schlüsselfertige Projekte für Windparks

Als Vorreiter im Turnkey-Management für die Entwicklung von Wind- und Sonnenenergieanlagen, integriert ARTECHE Turnkey Solutions diverse Komplettlösungen für den Bau von Wind- und Photovoltaikanlagen.

Arteche bietet Turnkey-Lösungen für Wind- und Photovoltaikanlagen

Eine Positionierung, die auf einer tiefen Kenntnis der verschieden elektrischen Systeme aufbaut, eine agile und kundenorientierte Organisation, sowie eine bedeutende Investition in Forschung und Entwicklung sind die Triebfedern hinter den Anforderungen des Projektbereiches von ARTECHE Turnkey Solutions.

Arteche Technologiezentrum

Arteche Technologiezentrum

Gründung des Arteche Technologiezentrums, das die verschieden Forschungs-, Entwicklungs-, und Innovationsprojekte der Arteche-Gruppe koordiniert und verwaltet.

Das Innovationszentrum der Arteche-Gruppe

Das Arteche Technologiezentrum ist das Innovationszentrum der Arteche-Gruppe und stellt ihren Einsatz für den Fortschritt von Forschung und Entwicklung dar, in den jedes Jahr 3% ihrer Personalkosten investiert werden.

Dank des Arteche Technologiezentrums wird eine einzige Einheit geschaffen, die die diversen Forschungsprojekte der verschiedenen Unternehmensbereiche koordiniert und verwaltet. 

Optische Wandler

Optische Wandler

Arteche lässt sich in Australien nieder und entwickelt ein neues Messwandlermodell: den optischen Wandler.

Erste Niederlassung in Ozeanien

Das Unternehmen Arteche lässt sich in Ozeanien nieder und erreicht damit bereits eine Präsenz auf vier Kontinenten.

Dank dieser Niederlassung kann Arteche eine neue und zukunftsweisende Technologie entwickeln: den optischen Messwandler, der der Gruppe ihren Platz an der Spitze der Branche sicherstellt.

Neue Organisation nach Geschäftseinheiten

Neue Organisation nach Geschäftseinheiten

Die Arteche-Gruppe erneuert ihre interne Organisation. 

Arteche wächst durch Kundenorientierung

Die Komplexität, die die Diversifizierung und Internationalisierung des Unternehmens Arteche während der letzten Jahre mit sich gebracht hat, führt zur Umstrukturierung in verschiedene Geschäftseinheiten.

Diese Geschäftseinheiten sind unabhängig, aber kooperieren miteinander, um auf diese Weise den Zusammenhalt und die Entwicklung der Gruppe zu stärken, ohne jemals den zentralen Fokus unserer Aktivität aus dem Auge zu verlieren: den Kunden.

Fortschrittliche Schutz- Kontrollsysteme

Fortschrittliche Schutz- und Kontrollsysteme

SAC wird Teil der Arteche-Gruppe und verstärkt damit das Technologie-Portfolio des Konzerns.

Arteche übernimmt SAC

Die Arteche-Gruppe übernimmt SAC, ein führendes Unternehmen im Bereich fortschrittlicher technischer Gesamtlösungen für die Automatisierung und Kontrolle elektrischer Systeme und erweitert so ihr Portfolio mit einem umfangreichen Angebot an Hochleistungssystemen, um Stromnetze optimal, sicher und zuverlässig zu betreiben und zu überwachen.

International ausgerichtet, ist es auf die Entwicklung von Hochleistungs-Equipment für kritische Anwendungen und Ausführung von Projekten spezialisiert, einschließlich Turnkey-Lösungen für die Kontrolle und Automatisierung von Umspannstationen und elektrischen Systemen.

Höchstspannungslabor

Höchstspannungslabor

Das Höchstspannungslabor von Arteche erlaubt es, Messwandler von bis zu 1.200 kV zu testen. 

Ein Labor für die Zukunft

Mit dem Höchstspannungslabor, in dem Messwandler von bis zu 1.200 kV getestet werden können, steht Arteche ein Instrument zur Verfügung, um sich als Vorreiter der Innovation und Entwicklung im Elektrizitätssektor zu etablieren; ein zukunftsgerichtetes Rüstzeug, das Arteche in die Lage versetzt, mit höheren Spannungen zu arbeiten, als heutzutage generell üblich.

Es handelt sich um einen Faradayschen Käfig von 54 m Länge, 30 m Breite und 27 m Höhe, in dem Routineprüfungen, Typprüfungen und Sonderprüfungen von Messwandlern unter jeglicher internationaler Norm durchgeführt werden können.

ISO 26000

ISO 26000

Die Firma Arteche erhält die ISO-26000-Zertifizierung als Bestätigung ihrer Unternehmensverantwortung.

Arteche erhält die ISO-26000-Zertifizierung

Im Jahre 2014 erhält das Unternehmen Arteche die ISO-26000-Zertifizierung als Bestätigung der Einhaltung der höchsten Standards in Sachen Unternehmensverantwortung.

Diese Zertifizierung ist eine Anerkennung der wertvollen Arbeit des Unternehmens in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitspraktiken, Umweltverantwortung, faires Handeln, Verbraucherfragen, sowie aktive Beteiligung und Gemeinschaftsentwicklung. 

Die Arteche-Gruppe feiert ihr 70jähriges Bestehen

Die Arteche-Gruppe feiert ihr 70jähriges Bestehen

Die Arteche-Gruppe feiert ihr 70jähriges Bestehen und schaut auf eine lange und erfolgreiche Entwicklung zurück, die dank der Arbeit und des Einsatzes all jener, die zum Unternehmen gehören oder gehört haben, möglich gemacht wurde.

Die Arteche-Gruppe feiert 70 Jahre Firmengeschichte

Die Firmengeschichte der Arteche-Gruppe wäre nicht dieselbe gewesen ohne das Vertrauen, das Kunden aus über 150 Ländern im Laufe der Jahre in unsere Anlagen und Lösungen gesetzt haben.

In all der Zeit, die seit dem Moment vergangen ist, in dem Aurelio de Arteche aus dem Exil zurückkehrte, um die Firma zu gründen, hat die Arteche-Gruppe sich einen prominenten Platzt auf dem internationalen Elektrosektor erobert und es ist zwischenzeitlich Einiges passiert. Auf dieser Seite können Sie einige der wichtigsten Meilensteine  nachlesen.

You can read the inform following this link.