Arteche nimmt vier IEC 61850-Unterstationen in Brasilien in Betrieb

03/13/2020
Arteche hat das Steuerungs- und Schutzsystem nach IEC 61850 mit den Geräten von saTECH BCU, den Platinen und der Systemtechnik von vier Unterstationen in Brasilien entworfen
Arteche nimmt vier IEC 61850-Unterstationen in Brasilien in Betrieb

Arteche hat vier 230kV-Unterstationen für CELG-GT in Betrieb genommen, einen Sender in der Region Goiás in Brasilien mit einem Netz von mehr als 750 km. Zu diesem Zweck wurden das Steuerungs- und Schutzsystem, die Platinen und die Systemtechnik nach der Norm IEC 61850 entworfen.

Die SAS der Umspannwerke Firminópolis, Paranaíba, Palmeiras und Xavantes enthalten die Schaltfeldsteuerungen saTECH BCU. Diese Geräte erfassen die Signale von den primären Schaltgeräten und Leistungstransformatoren direkt vom Umspannwerkshof (Prozessbus) und integrieren sie mit Hilfe von IEC 61850 in das SCADA-System.

Die Verriegelungslogik sowie die Automatisierung der AC/DC-Hilfsdienste der Unterstationen sind in diesen Einheiten implementiert.

Darüber hinaus verfügen die Geräte der saTECH-Reihe über Bildschirme, die sowohl eine lokale als auch eine Fernbedienung und -Überwachung ermöglichen. Darüber hinaus ermöglichen sie die Erfassung von Informationen, die von Temperatursensoren und dem Regelungs- und Parallelitätssystem von Leistungstransformatoren über das DNP3.0-Protokoll bereitgestellt werden.

Ebenso sind in den gelieferten Karten die Auslöse- und Sperrrelais von Arteche integriert, die für kritische Anwendungen und anspruchsvollste Betriebsumgebungen entwickelt wurden. Ebenfalls enthalten sind unsere Testblöcke mit 14 Kontakten, welche die Entwicklung von Tests für die sekundäre Einspritzung vereinfachen.

Dieses 230kV-Bus-Schutzsystem verfügt über PRP-Netzredundanz, in Übereinstimmung mit den Netzverfahren von ONS, dem nationalen Betreiber des brasilianischen Stromnetzes.