Die Arteche Bahntechnik-Relais erhalten die EAC-Kennzeichnung

11/09/2017
Die Zulassung bescheinigt, dass die Relais für Bord- und Signalanwendungen den Sicherheitsanforderungen der Eurasischen Wirtschaftsunion und deren Mitgliedsstaaten entsprechen
Die Arteche Bahntechnik-Relais erhalten die EAC-Kennzeichnung

Die Bahntechnik-Relais von Arteche haben das EAC-Zertifikat erhalten, das die Einhaltung der strengen Qualitätskontrollen und Regelungen in Russland, Kasachstan und Weißrussland bescheinigt, wobei diese Relais auch für die Nachbarländer mit ähnlichen Klimaverhältnissen geeignet sind.

Die zertifizierten Arteche-Relais entsprechen den Regelwerken TP TC 001/2011 über die Sicherheit von Schienenfahrzeugen und TP TC 002/2011 über die Sicherheit von Hochgeschwindigkeitszügen, Regelungen, die die früheren GOST-Zertifikate ersetzen.

Die Zulassung bescheinigt, dass die geprüften Relais den strengen Betriebskriterien bei extremen Witterungsverhältnissen genügen, wie sie in den Systemen der Eurasischen Wirtschaftsunion und ihrer Nachbarländer anzutreffen sind, da sie bei besonders niedrigen Temperaturen (-60º in Betrieb und -65º bei Lagerung und Transport) geprüft wurden.

Entworfen, um den höchsten Anforderungen in Bezug auf Eisenbahnsignalisierung und Bordsystemen zu entsprechen, garantieren die Arteche-Relais eine lange Lebensdauer selbst in Grenzsituationen. Ein weiterer Beleg für die Widerstandsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Arteche-Relais, aufgrund derer sie an der Spitze der Relaistechnik für den Schienenverkehr stehen.