Die Bahntechnik-relais von Arteche eignen sich für sicherheitskritische Systeme, die ein Sicherheitsniveau bis SIL-4 erfordern

08/10/2018
Die Arteche-Relais für Bord- und Signalanwendungen tragen dazu bei, die Betriebs- und Wartungskosten von Projekten in über 35 Ländern zu senken
Die Bahntechnik-relais von Arteche eignen sich für sicherheitskritische Systeme, die ein Sicherheitsniveau bis SIL-4 erfordern

Arteche entwickelt und verbessert seine Ausrüstung für Bord- und Signalanwendungen ständig weiter. Die Bahntechnik-Relais mit extrem hohen MTTF-Werten werden wegen ihrer Zuverlässigkeit und Qualität sehr geschätzt. Sie wurden in Projekten in über 35 Ländern installiert und helfen den Kunden, ihre Betriebs- und Wartungskosten zu senken. 

Die Bahntechnik-Relais entsprechen den spezifischen Normen der Bahnindustrie EN-60077 und EN-50155, den Vorschriften für Schwingungen (EN-61373) und den Vorschriften für das Brand- und Rauchverhalten (EN-45545-2). Sie eignen sich für sicherheitskritische Anwendungen im Bahnsystem, da sie standardmäßig über mechanisch gekoppelte zwangsgeführte Kontakte verfügen (gemäß EN-50205).

Die Relais von Arteche bieten eine lange Nutzungsdauer, selbst unter extremen Bedingungen. Dies ist ein weiterer Beweis für ihre Robustheit und Zuverlässigkeit, die sie zum Vorreiter in der Bahntechnik machen.

Wir werden auf der InnoTrans 2018, der weltweit führenden Fachmesse für Schienenverkehrstechnik, die vom 18. bis 21. September in Berlin stattfindet, vertreten sein. Am Stand 107 in Halle 17 haben Sie die Möglichkeit, die Relais für rollmaterial und signalrelais von Arteche kennenzulernen. Sie werden in unseren kürzlich erweiterten Anlagen in Spanien entwickelt, hergestellt, einzeln getestet und validiert. Dies ermöglicht eine noch effizientere Bewältigung der wachsenden Nachfrage innerhalb der Branche mit ausgezeichneten Lieferzeiten und Zuverlässigkeitsindizes.