Soziale verpflichtung

Ethikkodex und Verhaltensrichtlinien

Arteche verfügt über einen Verhaltenskodex, der die Prinzipien und Werte vorgibt, nach denen wir uns bei der Ausführung unserer beruflichen Tätigkeit sowie beim zwischenmenschlichen Umgang miteinander zu verhalten haben. Wir müssen uns stets vor Augen halten, dass jeder einzelne unserer Mitarbeiter Arteche nach außen hin repräsentiert und für die Unternehmenswerte einsteht, die uns in den letzten 75 Jahren geleitet haben.

 

Arteche verpflichtet sich, die nötigen Verfahren zur Einhaltung dieses Ethikkodexes zu entwickeln und dessen Anwendung nicht nur in den Unternehmen unserer Gruppe, sondern auch bei Kunden, Zulieferern, Partnern und Institutionen zu fördern.

Nachhaltigkeit als fundamentale Grundlage 

Bei Arteche nimmt Nachhaltigkeit eine sehr wichtige Rolle ein, weshalb wir 2014 den so genannten Globalen Pakt der Vereinten Nationen (Global Compact) unterzeichnet haben. Auf diese Weise verpflichteten wir uns zur Erfüllung der von der UNO im Jahr 2015 verabschiedeten Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, in der sich die Unterzeichner zu Grundprinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung verpflichten, die alle einen universellen Konsens genießen.

 

Als Ergebnis des Engagements von Arteche für eine nachhaltige Entwicklung und der Agenda 2030 haben wir 2019 ein globales Exekutivorgan eingerichtet, das von der ranghöchsten Führungskraft des Unternehmens, dem Chairman und CEO, geleitet wird und das sich Nachhaltigkeitsausschuss nennt. Dieser ist verantwortlich für die aktive Förderung der nachhaltigen Entwicklung: Er setzt sich für sozialen Fortschritt, ökologisches Gleichgewicht und Wirtschaftswachstum ein.ODS

Engagement für die chancengleichheit

Arteche II artPhoto One WorldIn ihrem Bestreben die tatsächliche Chancengleichheit für Frauen und Männer sowohl in der internen Struktur als auch im Dienst am Kunden zu erreichen, veröffentlicht die Geschäftsführung von Grupo Arteche dieses Versprechen als Beweis für das Engagement des Unternehmens, dieses Ziel zu verfolgen und als strategisches Prinzip im Sinne der Definition des Gesetzes 3/2007 vom 22. März für die tatsächliche Gleichheit zwischen Frauen und Männern festzulegen.

Dieses Projekt ist in unsere Unternehmenswerte eingebettet und umfasst die Bereiche „Personen und Organisation“ und „Soziale Verantwortung und Umwelt“.

Um diese Absicht auszuführen, verpflichtet sich Grupo Arteche, einen Gleichheitsplan auszuarbeiten, in dem die Ziele, Strategien und Praktiken dargestellt werden, die in den spezifischen Bereichen, die das Gesetz vorschlägt, zu ergreifen sind.

Um Transparenz in der Durchführung des Gleichheitsplans zu gewährleisten, wird ein Gleichheitsausschuss geschaffen, zu dem die Sozialabteilung und die rechtliche Vertretung der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen gehören werden, die einen unentbehrlichen Teil dieses Prozesses bilden. Die erste Aufgabe des Ausschusses wird die Ausarbeitung einer Diagnose bezüglich der Gleichheit im Unternehmen sein.

Da wir wissen, dass die Menschen die Protagonisten bei der Durchführung dieser Maßnahmen sind, wird ihre Mitarbeit zu unterschiedlichen Zeitpunkten gefördert werden, um ihre Meinungen, Bedürfnisse und Vorschläge zu diesem Thema zu sammeln. Ebenso wird eine dauerhafte gruppeninterne Kommunikation unterhalten werden, um über den Fortschritt des Prozesses und die Entscheidungen zu informieren, denen im Gleichheitsplan Priorität gegeben wird, und eine externe Kommunikation, um nach außen ein Unternehmensbild zu projizieren, das den Prinzipien der Gleichheit zwischen Frauen und Männern entspricht.

Documentos institucionales: 
Ethical Behaviour Code

Dokumentation

Ethical Behaviour Code
Grupo Arteche